Advent

Ach ja- Advent

die Zeit in der so vieles brennt

der Mensch viel durch die Gegend rennt

von Event zu Event

und viele Geschenke bald sein eigen nennt-

Ich mag sie, diese Lichterzeit

mit bunten netten Lichterketten

gute Stimmung macht sich breit

glühweinsel'ge Heiterkeit...-

Meine Vorfreude ist heute etwas gedämpft

hab' mich durchgekämpft zum Bahnhof

und will frohen Mutes in den Zug einsteigen

doch die Türen lassen sich nicht öffnen

bleiben wegen Überfüllug geschlossen-

etwas verdrossen schaue ich in die überfüllten Gesichter

schade, möchte so gerne mitfahren in die nächste Großstadt

wie immer in den vergangenen Jahren

will den Weihnachtszauber spüren

offene Herzen, offene Türen

Achtung, eine Durchsage für Gleis 1 :

Der nächste Zug wird voraussichtlich 40 Minuten später eintreffen

Am Gleis wird's immer voller

Gedränge in der Menschenmenge- und dann-

Gleisänderung

Den Menschen scheint es nichts auszumachen

die Karawane zieht heiter weiter

ich bleibe plötzlich stehen und genieße

wie es langsam leer wird

mein Gedankengang sich neu sortiert

und dann entscheidet-

lieber diesen Ort verlassen

heute keine Menschenmassen

Advent- Ankunft-

pünktlich am 24. Dezember-

Ich werde da sein- dabei sein

Was erwartet mich?

Ich weiß es noch nicht-

heute trete ich den Rückzug an

meine Weichen haben sich neu gestellt

eine tiefe Sehnsucht sich zu mir gesellt

nach Ruhe und Kerzenschein

nur mit mir allein

und der Vorfreude auf das Fest

und auf morgen

wenn sich das nächste Türchen

 

ganz leicht öffnen lässt...-

Standpunkt

Mal geht's nicht vor

mal nicht zurück

ich weiß nicht weiter

was für ein Glück

drum bleib ich einfach steh'n

und kann jetzt Dinge seh'n

die schnellen Schrittes 

ich gespürt nicht hätte

mein Standpunkt gibt mir heute Kraft

verleiht mir Mut und Bodenhaft-

igkeit-

 

ich bin bereit!